Das aStore-Widget ist da

Beim Aufräumen meines aStores (habe den Nintendo-Krempel mal von der Startseite verbannt) ist mir aufgefallen, dass es ja ein aStore-Widget gibt! Seit wann das denn? Wieso sagt mir das Amazon nicht? Da wäre doch ein Newsletter ganz angebracht … im Partnerprogramm-Blog habe ich auch nichts darüber gefunden. Nun denn … anscheinend wurde mein Gejammer erhört. 😉

So sieht’s also aus … langweilig klassisch wie alles von Amazon:

aStore-Widget

Es stehen verschiedene Größen zur Verfügung und die Farben können auch angepasst werden. Praktisch wäre doch jetzt, wenn man automatisch die Farben vom eigenen aStore übernehmen könnte! Angezeigt werden Random-mäßig die Produkte von der Startseite. Genauer definieren kann man die Anzeige also leider nicht.

Widget-Konfigurator

Irgendwie unspektakulär – sieht aus wie die anderen Affiliate-Banner von Amazon. Da ist das Ebay-Widget, von dem Jochen Krisch so begeistert ist, zehn mal spannender aufgebaut.

Und das Shoppero-Widget sieht auf alle Fälle hübscher aus, auch wenn man da weder Größe des Widgets noch die angezeigten Produkte festlegen kann.

Dafür gibts bei Amazon ne Auswertung:

Berichtinhalt: Anzahl vermittelter Sichtkontakte, Click-Through-Rate, Anzahl der Klicks, Konversionsrate, Anzahl bestellter Artikel, Anzahl versandter Artikel und Ihre Kommissionen.

Im Einsatz zu bewundern ist mein aStore-Widget übrigens auf meinem Joinr-Profil.

Btw. Kohletechnisch bringt mir der aStore gar nix. Selbst trotz des enormen Traffics, der mir der Shoppero-Beitrag gebracht hat (4 mal so viel Besucher wie sonst auf meinem Blog und viele haben in den Shop geklickt!), kauft kein Schw*** bei mir. 🙁 Ok, die Shoppero-Infos-Leser waren jetzt nicht wirklich an einer Wii interessiert, aber so ein kleiner Mitleids-Kauf für meine gebeutelte Geldbörse wäre doch mal nett. 😉

2 Antworten auf „Das aStore-Widget ist da“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.