Sevenload .. oder die Suche nach einer passenden Foto-Galerie

Ich war grad mal wieder ausführlicher bei Sevenload. Angemeldet hatte ich mich dort im Mai letzten Jahres und zum Ausprobieren mal ein paar Bilder hochgeladen. Mangels eigener Digicam und der dadurch nicht vorhandenen Fotos hatte ich dann aber wenig Bedarf, das Portal regelmäßig zu nutzen. Und in letzter Zeit, nachdem ich nun auch endlich eine Kamera habe, bin ich dann irgendwie bei Flickr hängen geblieben.

sevenload.gif

Sevenload hat sich jedenfalls wahnsinnig weiterentwickelt und bietet ein paar echt tolle Features … und ist noch kostenlos dazu! (Hoffentlich bleibt das auch noch ne Weile so 😉 ) Das Beste – im Gegensatz zu Flickr – ist die einfache Bedienung der Website.

Da ich gerade eine Foto-Plattform suche, auf die die Fotosammlung meines Freundeskreises umziehen kann, bin ich mal wieder dabei, diverse Möglichkeiten abzusurfen.

Unsere Anforderungen:
– möglichst kostenlos
– Platz für viele Bilder (derzeit ca. 3.500)
– kein Upload-Limit
– Zugriffsbeschränkung, also nur für freigeschaltete Personen
– Upload-Möglichkeit für mehrere Personen
– Anlegen von Alben
– Kommentarfunktion

Bei Flickr hätten wir das alles für 20 Euro/Jahr bekommen, was ja auch nicht viel ist. Aber so ne Geld-Sammel-Aktion würd ich gerne vermeiden.

Nun denn, dann habe ich mir gerade eben nochmal Sevenload genauer angesehen und festgestellt, dass es das hier alles für umme gibt! 🙂 Aber auch selbst wenn SL demnächst kostenpflichtige Accounts anbietet, glaube ich nicht, dass sie teurer werden als Flickr. Man kann bei SL zwar keine Alben nur für Buddies freigeben, dafür aber die Alben hinter einem Passwort wegschließen. Und das Freigeben für Buddies soll auch noch kommen. Für den Upload gibts zwar nicht so ein praktisches kleines Tool, aber man kann die Bilder gezippt hochladen und sie entpacken sich dann automatisch in ein Album. Also auch sehr praktisch.

Nun denn, mal sehen wie sich die diskussionsfreudige Truppe entscheidet, aber ich denke mal, dass Sevenload beste Chancen hat. Würde mich auch freuen, einem deutschen Projekt den Vorzug zu geben! 🙂

PS: Wer besonders schicke Foto-Alben sucht, dem kann ich Tabblo empfehlen. Nicht wirklich ausgereift, aber die Darstellung lässt viele schöne Möglichkeiten zu.

Nachtrag: Sehr witzig fand ich gestern die Anzeige bei den Besuchern meines Profils. Die haben mich nämlich vor 437 Monaten besucht. Ich frage mich nur, wer damals meinen Account dort angelegt hat, sooo alt bin ich nun auch wieder nicht! 😉

Über Technorati seh ich nämlich gerade, dass auch andere sich darüber amüsiert haben …
Kultpavillion: sevenload.de wird 36 Jahre und 5 Monate alt. Gratulation
Bananalog: Älter als das WWW?
😉

And the winner is eberni!!!

Einen herzlichen Glückwunsch an eberni, der heute mein grünes Nilpferd bei yieeha gewonnen hat! Das freut mich besonders, denn eberni hatte mich vor ein paar Tagen schon angeschrieben und mir mitgeteilt, dass er eine ganze Menge Yodds auf mein Spiel setzen will, da ein kleiner 5-jähriger Max mit Faible für Kuscheltiere schon darauf lauert! Da ich natürlich keinen Einfluss auf die Ermittlung der Gewinner habe, bin ich nun auch ganz begeistert, dass er dann tatsächlich auch gewonnen hat. Ich wünsche dem kleinen Max ganz besonders viel Spaß mit Lasse, dem süßen Plüsch-Nilpferd!

So, jetzt habe ich mit diesem Spiel doch tatsächlich 24 Yodds eingenommen! Wow, das überrascht mich, mit soviel hatte ich nicht gerechnet. Mindestens 10 hatte ich gefordert, kostet so ein Plüschtier doch neu 10 Euro. Lange Zeit sah es auch so aus, als hätte die Yieeha-Gemeinde nicht viel Interesse an einem Kuscheltier. Wegen meiner Befürchtung, die Community sei zu männlich, hatte ich, um auch Männer anzusprechen, in den Beschreibungstext reingeschrieben, dass sich das Nilferd auch prima als Valentinsgeschenk für die Freundin eignet. 😉

Auch sehr bemerkenswert finde ich die Tatsache, dass in der letzten viertel Stunde nochmal ein anderer User ca. 9? Yodds gesetzt haben muss. Da kommt ja schon fast ein Ebay-Feeling auf.

Das hat tatsächlich was von Zocken, und da meine Bilanz in der Spielbank Wiesbaden auch nicht die beste ist, werd ich jetzt mal ganz in Ruhe überlegen, bei welchen Spiele ich meine frisch verdienten Yodds einsetzen werde.

Nachtrag: Der Herr phlipster von yieeha hat mich gerade drauf aufmerksam gemacht, dass ich 48 Yodds für dieses Spiel erhalte. Denn in ihrem Blog hatten sie nach Weihnachten versprochen, dass alle Spiele, die bis Silvester gestartet werden, doppelte Yodds erhalten. Das ist ja toll, vor allem, wenn man völlig ahnungslos ist. 😉 Ich sollte doch etwas aufmerksamer lesen. 😉

Coca Cola und die Brand Invasion auf YouTube

YouTube für virale Campagnen zu nutzen haben schon einige Brands versucht.

Sony hat dabei mit dem Kampagne „All I want for xmas is a psp“ eine herbe Schlappe erlebt, als die YouTube-User mit den eigenen Mitteln zurückschlugen.

Die Nissan Qashquai-Kampagne kam da wesentlich besser an, die Kommentare unter den Videos reichen von „Das ist doch wieder so ein blödes Fake“ bis zu „scheiß egal ob Fake oder nicht, die sind echt cool gemacht“.

Coca Cola geht jetzt (naja, es war schon vor Weihnachten) einen neuen Weg und hat eine Marketing-Koop mit YouTube geschlossen: Holiday Wishcast ist eine Coca Cola-Microsite auf YouTube, auf der User Grüße via Video versenden können. Dafür hat Coca Cola YouTube-Stars „verpflichtet“, mit dabei sind Geriatric1927, LisaNova und Renetto. Und wie iMedia Connection berichtet, werden die User wohl für die Teilnahme entlohnt:

It is the first time YouTube has brokered an ad deal that uses content from its top users, who will be paid an undisclosed fee for their participation.

Zusätzlich gibt es Coca Cola-eigene Videos und es können auch User-Videos hochgeladen werden.

Statt viel Geld und Zeit in eine eigene Microsite zu stecken schlägt man hier gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe: Die funktionierende Plattform ist schon vorhanden und die Zielgruppe ebenso.

Levi’s will angeblich mit einem Branded Channel auf YouTube seine „Levi’s Ones To Watch Tour“ promoten, die Newcomer Bands vorstellt und unterstützt. Allerdings funktioniert der Link youtube.com/onestowatch nicht, einzig ein normaler Channel mit dem Namen Levi’s OnesToWatch ist dort zu finden.

Danke an „Mr. YouTube“ Gerald für diese Coca Cola Info. 🙂

yieeha @ Dealjaeger

yieeha @ dealjaegerMeine Nilpferd-Verlosung bei yieeha.de braucht definitiv mehr Traffic und da war ich mal so frei, mein yieeha-Gewinnspiel bei Dealjaeger als Preisausschreiben einzustellen. 😀

Da mich sogar Exciting Commerce schon als „eifrige Dealjaegerin“ bezeichnet, war das nur naheliegend! 😉

Keine Ahnung, ob darüber alle Parteien glücklich sind, 😉 oder ob Dealjaeger für die eventuellen Klicks mit Yodds belohnt wird … ein Versuch ist es allemal wert!

😀

Nachtrag: Da das Spiel nun beendet ist, ist der Link zum Deal bei Dealjaeger leider nicht mehr aktuell.