eDelight … und schon Geld verdient ;)

So schnell kann’s gehen … vor zwei Wochen kam eDelight mit der Info raus, dass Empfehlungen, die zum Kauf führen, jetzt mit Provisionen belohnt werden. Am Sonntag hab ich mich dann mal hingesetzt, und meine Empfehlungsliste etwas mehr gefüllt. Hab dabei immer schön die Shops mit den den höchsten Provisionen rausgesucht und die Produktauswahl breit gestreut (von mega-kitschig bis echt schick) – ich will ja auch beobachten, welcher Typ von Geschenk sich am meisten lohnt.

Und siehe da, schon ein Tag später wurde über meine Empfehlung ein schrecklich kitschiger ganz niedlicher Teddybär in der Dose bestellt und ich werde stolze 69 Cent 😉 dafür einnehmen! (Noch ist der Verkauf nicht bestätigt, keine Ahnung, wie und wann das passiert.)

PS: Bitte nicht von meiner Empfehlungsliste auf meinen Geschmack schließen, da sind ein paar echt schlimme Sachen dabei! 😉

Nachtrag, 4.2.07:
Nach nur einer Woche kann ich nun bereits von 3 Käufen berichten, die über meine Empfehlungen getätigt wurden. Mein Provisionskonto steht derzeit bei 8.86 €.

11 Antworten auf „eDelight … und schon Geld verdient ;)“

  1. Hallo paulinepauline,

    Herzlichen Glückwunsch zur ersten erfolgreichen Empfehlung 🙂
    Der gelbe Status bedeutet, dass der Kauf beim jeweiligen Händler registriert wurde. D.h. jemand hat das Produkt in den Warenkorb gelegt und die Bestellung abgeschlossen. Nun kann es natürlich sein, dass das Produkt wieder zurück geschickt wird. Daher wird der Status erst dann auf grün gesetzt, wenn der Händler den Verkauf endgültig bestätigt hat. Sollte das Produkt vom Käufer zurückgeschickt werden wird der Status auf rot gestellt und du würdest leider keine Dankeschönprovision erhalten. Das passiert aber eher selten.
    Einen genauen Zeitpunkt wann der Händler den Verkauf bestätigt (oder ablehnt) kann ich dir leider nicht sagen. Das hängt stark vom jeweiligen Händler ab.

    Weiterhin viel Spaß und Erfolg beim Geschenke-Empfehlen und Wünschen!

    Tassilo

  2. Danke schön für die Info! 🙂
    Schade, dass man nicht direkt sieht, welches Produkt da über die Ladentheke gegangen ist. Aber ich musste echt grinsen, als es tatsächlich eines dieser, naja, schon ziemlich trashigen Teddybären war.

  3. Hallo Silke,

    Habe grade dein Blog anhand dieses Beitrags entdeckt (weiss gar nicht mehr genau, woher, glaube ich bin über exciting-commerce gekommen).
    Ich finde dein Blog nach einem ersten Überfliegen lesenswert – und habe mich gleich mal über die unter „paulinepauline“ informiert – und was muss ich lesen? ESAV? Wiesbaden? Hm, das riecht verdammt nach FB09! Und wie mir eben Karsten H. von nebenan zuruft stimmt das auch – ihr wart wohl im gleichen Semester damals.

    Also, Social Networking funktionert wieder mal – schönen Grüß von einem EX-FB09er aus der Taunusstraße in die Karlstraße 🙂

    Jan

  4. Ich will auch Millionär werden….und wenn es doch nicht klappen sollte, na dan hab ich es zumindest versucht 😉 Wo gibt´s den Teddybären? 😉

  5. ..werd mal eine shopping tour unternehmen und deinen empfehlungen nachgehen 😉 sorry, meine verbbindung ist vorher abgewürgt worde :(…aber den teddy will ich ich unbedingt 🙂

  6. Millionär wirst du aber nicht durchs Kaufen sondern durchs Empfehlen! 😉

    Aber ich kenne das auch … hab letzt ein Geschenk für meine Tante gesucht und statdessen was für mich selbst bestellt. *seufz*

  7. …hmm…wieder nix mit Reich über Nacht…muss mal schauen wen ich zum Empfehlen hab 🙂 Aber einen teddybären will ich auf jeden Fall, tot oder lebend 🙂

  8. Pingback: Fundgrube

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.