Großreinemachen bei Facebook

facebook-profil-1000.jpgEs war bitter notwendig, denn zeitweise konnte ich mein Profil schon gar nicht mehr aufrufen … zu viele Applikationen. Insgesamt über 32.000 Pixel ist der Screenshot lang, den ich davon gemacht habe.

Nun denn, ich habe aufgeräumt und gnadenlos ausgemistet. War auch gar nicht schwer 😉 denn anders als manch einer vielleicht denken mag, habe ich all diese Applikationen gar nicht wirklich genutzt. Hinzugefügt, ausprobiert und vergessen. So müllte mein Profil immer mehr zu, bis mir ein Bekannter erzählte „Ich hab dein Profil benutzt, um einem Kunden zu zeigen, was für unterschiedliche Applikationen es so bei Facebook gibt.“ Oder bis meine Freundin meinte „Ich finde Facebook einfach nur unübersichtlich“ – und ich mir dachte ‚Oh je, das könnte auch an meinem Profil liegen.‘ 😉

Also weg mit den Aquarien und Gärten, Schluss mit den langen Link-Listen zu anderen SocialNetwork-Profilen, keine Superlativen und Super-Pokes mehr, ich brauche auch keine 5 Amazon-Wishlists, die doch alle immer die gleichen Bücher zeigen. Mein Puzzle ist genauso rausgeflogen wie virtuellen Geschenke (sorry an diejenigen, die sie mir geschenkt hatten), und so weiter und so weiter.

Kaum war das Profil fast wieder jungfräulich leer (bis auf die ein oder andere Shopping-Applikation natürlich;), stieß ich auf diesen Beitrag hier: Frühjahrsputz im Profil, in dem auf ein Profile Clean-up tool verwiesen wird, mit welchem man bald sein Profil automatisch von ungenutzen Applikation reinigen lassen kann. Welch schöne Idee! 😉

Nun denn, mein Profil ist wieder leicht und beschwingt und verursacht nun keine befremdlichen Blicke und Fragen meiner Profilbesucher mehr. 😉 Allerdings ist es echt nicht einfach, das Ding sauber zu halten, vor allem dann nicht, wenn die Freunde regelrechte Applikations-Schlachten beginnen und man gar nicht mehr nach kommt, die alle abzulehnen.

Eine musste ich dann doch ausprobieren: Human Pets. Schließlich wurde ich auch schon als Haustier gekauft. Das ganze ist eine Applikation mit einer Art Sub-Community … ein Bekannter von mir schwört darauf und kann halbe Samstagabende davon schwärmen. Man kommt mit anderen Leuten in Kontakt, in dem man sie als Haustier kauft. Es scheint wohl einen regelrechten Haustierhandel zu geben. Außerdem kann man dann den Haustieren auch Dinge schenken, die man in einem Shop kaufen kann. Anhand des Preises für diese Dinge kann man wohl ablesen, wie viel Wert man seinem Herrchen ist. 😉

Ich muss aber ehrlich zugeben, dass ich diese Applikation noch nicht wirklich verstanden habe. Aber man kann sich wohl in dieser Applikation unterhalten, mit einem eigenen Instant Messenger und über sowas ähnliches wie Foren. Und das, meinte mein Bekannter, fehlt Facebook irgendwie. Ich vermute mal, dass er ein Forum vermisst, weil er es aus einer anderen Community gewohnt ist. Aber mir fehlts auch irgendwie. Gibts das dort eigentlich gar nicht? Dieses typische Foren-Geplapper? Oder passiert das in den Gruppen? Das frage ich mich auch schon ziemlich lange.

6 Antworten auf „Großreinemachen bei Facebook“

  1. Hihi, na dann bin ich ja nicht der einzige mit nem Kommentar zu Deinen Apps. 😉 Hoffe aber trotzdem, dass Du fleissig weiterprobierst, damit ich hin und wieder eine App klauen kann.
    Off-Topic: Finde den Schäuble superwitzig!! 🙂

  2. Haste den Screenshot mühsam mit Photoshop zusammengeklebt, oder gibt es da nen Trick? Ich find solche Screenshots nett, hab ich auch schon öfters gemacht, um einfach mal so eine Entwicklungshistorie zu haben von einer Seite. Ich muss aber immer „kleben“ auch wenn ich die Screens auf einen vertikalscreen erzeuge, sind es immer noch genug…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.