Kleine Pause

Es wurde in letzter Zeit schon ziemlich mau hier im Blog, was daher kam, dass ich job-technisch viel zu tun hatte und auch sonst recht viel unterwegs war. Zudem hab ich schon seit einer Weile Schmerzen in meiner Maus-Hand, bzw. in den Fingern. Kommt wohl vom Maus-Rädchen und vom Touchpad. Mittlweile bediene ich das Mäuschen mit der linken Hand und versuche die rechte so gut es geht zu schonen. Dennoch hat der Arzt was von Sehnenscheidenentzündung gesagt und mir blöde Medikamente verschrieben, von denen mir auch noch übel wird.

Von daher muss ich all die Blog-Beiträge, die mir im Kopf rumschwirren, erstmal für mich behalten. Demnächst gehts hier dann wieder weiter. :)

Bis bald! :)

26 Gedanken zu „Kleine Pause

  1. Angela

    Aua… Na dann wünsch ich Dir auch gute Besserung – und schön schonen :-)
    Bis bald,
    Angela

  2. Arne

    Ich drücke die Daumen, dass das möglichst bald wieder in Ordnung kommt. Und bis dahin möchte ich auch nur noch in absoluten Ausnahmefällen Tweets von Dir lesen. Und mit „Ausnahmefall“ meine ich nicht, dass Twitter gerade online ist ;)

  3. Kai

    Das kommt mir doch sehr bekannt vor. Bei mir hat sich die Häufigkeit der Schmerzen stark reduziert, seit ich eine „richtige“ Tastatur verwende, und einen „richtigen“ Monitor habe. Gute Besserung jedenfalls!

  4. Tobias

    Hallo Silke, nachdem der Trackball nichts für dich ist, habe ich davon gehört, dass es soetwas wie die „maus für den fuß“ gibt. Werde mich bald wohl auch intensiver damit beschäftigen müssen, dieser Bereich zwischen Zeigefinger- und Mittelfingerknöchelchen fühlt sich nicht gut an..

  5. Jan

    Silke, das nennt sich RSI (repetitive strain injury). AM bekanntesten ist hier das Carpal Tunnel Syndrome (auf Deutsch „Mausarm“). Das haben leider sehr viele – und wer es nicht hat, bloggt wohl nicht genug :-) (oder sitzt auch einfach nicht lang genug am Rechner, pro Tag). Nimm es wie so eine Art „Ritterschlag“. Natürlich hab ich es auch…

    Na ja, Spaß bei Seite. Das einzige was Hilft ist folgendes: ein Wacom Grafiktablett. Du musst deine Maus/Klick Gewohnheiten auf so ein Tablett umstellen. Ist eh eine viel natürlichere Handhaltung. Dann wirds wieder viel besser. Ganz weg gehen wird es nie (solange du am Rechner arbeitest).

    Was auch gut ist: noch viel mehr mit Shortcuts arbeiten. Möglichst das FingerKLICKEN auf der Maus vermeiden. Das bewirkt die Mikroverletzungen die den Schmerz verursachen. Das Ganze kann auch chronisch werden. Also Obacht! :-)

  6. Bernd

    denn „Besserungswünschen“ schließe ich mich direkt an ! Hand stillhalten und auskurieren, wenn möglich :-)

  7. Henning

    Das macht es leichter mitzukommen, wenn nicht so viel kommt. :-)

    Und natürlich auch von mir gute Besserung!

  8. Claus

    hatte ich vor Jahren auch- wurde immer schlimmer mit der Zeit.

    Lösung:
    – Maus nach links (hast Du ja schon)
    – kleines Tablett rechts (z.B. WACOM) – Stift hat ganz andere abläufe und abwechseln zwischen links und rechts verhindert das links die Überlastung auftritt
    – generell Übungen für die Arme/Schulter (Fitness-Studio)

    gute Besserung

    P.S.: Stillhalten hilft – aber leider nur bis man wieder anfängt – ist also keine Lösung

  9. phossi

    Jan hat bereits alles gesagt , was es zu sagen gibt.
    Gute Besserung auch von mir

  10. Ronny

    Jetzt bin ich gestern das erste Mal durch eine Empfehlung auf deinen Blog gestoßen. Was bleibt mir zu sagen. Ich schließe mich den Besserungswünschen meiner Vorredner an und wünsche eine gute und baldige Genesung. Blog ist im Feedreader – ab jetzt entgeht mir nix mehr.

  11. Christoph@LG

    Ich habe auch immer Probleme mit der Sehne am Mausarm, das kommt bei mir aber auch vom Klettern. Es gibt aber einen ganz einfachen Trick, das wieder loszuwerden. Nimm dir ein Stück Holz, einen Bindfaden, und ein Gewicht (ca.0.5-1kg) ,dann einfach das Gewicht durch drehen des Holzes aufrollen. Dass machst du mehrmals am Tag und dehnst zusätzlich noch die äußern Sehnen, indem du das Handgelenk mit der anderen Hand ca. 90Grad nach innen abknickst und damit Spannung auf die Sehne bringst, hilft bei mir immer.

    vlg Christoph

  12. Ulli

    ich hoffe mal, dass dir das grafiktablet vielleicht etwas besser bekommt. *daumendrück*

  13. Steve

    Gute Besserung !!! Solltest Dir vielleicht eine gescheitere Maus kaufen oder weniger datteln :)

  14. Pingback: Basic Thinking Blog | Poweruser und das Problem RSI

  15. Kai

    Ich kann da nur drei Tipp geben: Bewegung, Bewegung, Bewegung. Wenn ich mal drei Tage kein Fahrrad fahre und nur vor dem Rechner hocke, fühle ich mich hundeelend – auch am Oberkörper, Gelenke usw. Wenn ich dann aber wieder regelmäßig täglich ca. 30 km Fahrrad fahre geht es mir super – in jeder Beziehung: Körperlich und auch geistig fühle ich mich frischer.

  16. Peter

    Hi,
    ich hab auch eigentlich alle alternativen PC-Bedienungswege hinter mir.
    Das Einzige was meiner Meinung nach wirklich hilft sind Pausen.
    Da man die Zeit am PC extrem schnell aus den Augen verliert gibt es solche tools wie workrave (http://www.workrave.org/) unter Windows die einen wunderbar an eine Schreib-/Maus-Pause erinnern.

    Viel Erfolg beim Kampf! (Führe den selbst schon 5 Jahre)

  17. Martin Kliehm

    Sowas hatte ich auch schon mal. Seither habe ich konsequent darauf geachtet, immer so eine Silikon-Handgelenksauflage zu verwenden, zumindest für die Maus. Dadurch ist das Handgelenk nicht so abgeknickt und die Sehnen sind entspannter. In der akuten Phase habe ich aber auch mit der linken Hand gearbeitet und die rechte bandagiert, damit sie stabilisiert wurde. Es gibt da Pehahaft oder so, das ist ein Verbandstoff, der an sich selbst haftet. Damit ist man auch in der Lage, sich selbst zu verbinden.

    Als Maus habe ich seither eine NB-99D von a4tech.com. Das ist eine batterielose Induktionsmaus, die sehr leicht und leichtgängig ist, und praktischerweise ist die Handgelenksauflage bereits in das Mousepad eingebaut. Insgesamt kostet das Teil so zwischen 20-30 € — so viel bezahlt man normalerweise schon fast für ein Auflage ohne Maus. Da A4Tech eine deutsche Firma ist, findet man auch leicht Shops über die gängigen Preissuchmaschinen.

    Gute Besserung.

  18. sebastian

    gute besserung!

    mich würde interessieren, welche medikamente dir der arzt verschrieben hatte. als hausmittel kenne ich behandlung mit kytta-salbe und kühlung mit speisequark.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.