Blogger in Aktion für Burma

Blogger aus aller Welt bereiten einen Aktionstag zur Unterstützung der friedlichen Revolution in Burma vor. Wir wollen ein Zeichen für den Frieden setzen und den Menschen, die ihr grausames Regime ohne Waffen bekämpfen, unsere Sympathie bekunden. Diese Blogger haben vor, am 4. Oktober 2007 ihre normalen Blog-Aktivitäten einzustellen, um nur einen einzigen Artikel zu veröffentlichen: Ein rotes Banner mit dem Text „Free Burma!“.

In Italien ist diese Idee entstanden, Robert hat sie in Deutschland losgetreten und dafür gesorgt, dass sich viele beteiligen und die Sache weitertragen. Ich finds klasse und werde auch mitmachen.

Nun mag man sagen „Ach, was bringt es denn, wenn ein paar Blogger darüber berichten? Blogs liest doch eh keiner“ … aber wenn man immer nach diesem Motto lebt, kann man sich auch gleich ganz eingraben. Wir wissen doch alle, dass man großes erreichen kann, wenn jeder was kleines dazu beiträgt.

Warum nutzen wir das Netz immer nur für virale Werbung? Und wir sind doch davon überzeugt, dass sie funktioniert. Dann sollten wir das Netz auch für virale Solidarität nutzen!

Blogger aus Burma berichten über die katastrophelen Zustände unter Einsatz ihres Lebens, das Internet wurde in Burma bereits komplett gekappt, es wird immer schwerer für diese Menschen, Informationen hinaus zu tragen. Darum müssen sich die Vereinten Nationen kümmern, und passiert ist bisher noch gar nichts! (Weitere Burmesische Blogs)

Mehr Infos zur Aktion

gibt es auf http://www.free-burma.org/, eine Seite die als Wiki begonnen hat und nun als Website in mehreren Sprachen vorliegt … Blogger in vielen verschiedenen Ländern wurden kontaktiert und werden sich anschließen. Das alles ist innerhalb von ein paar Tagen passiert, eine Zusammenarbeit von vielen Freiwilligen, die sich über ein Wiki und ein paar Blogs zusammen gefunden haben. Eine grandiose Leistung, wie ich finde.

Mittlerweile berichten schon Heise, Telepolis und Radio Fritz darüber … ein Zeichen, dass es funktioniert!

Was kann man tun?

Die Aktion verbreiten, am 4. Oktober den entsprechenden Blogbeitrag posten, es gibt mittlerweile eine Unterschriftenliste und eine Flickr-Gruppe mit Grafiken, die man einsetzen kann, es gibt eine offizielle Pressemeldung und es wird bald ein Widget geben. Details auf http://www.free-burma.org/.

Auch zu meinem Blogthema passt die Aktion nicht, ich mach aber trotzdem mit!

6 Gedanken zu „Blogger in Aktion für Burma

  1. Pingback: document.write("Markus Tressl");

  2. Pingback: INJELEA

  3. Pingback: Ein Zeichen setzen für Burma « Reinseite

  4. Pingback: Blog FM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.