Schlagwort-Archive: facebook

Amazons Produktempfehlungen lassen mich zweifeln – und die Facebook-Integration auch

Ich habe lange Zeit immer gerne Bücher bei Amazon bestellt – weil die Empfehlungen einfach perfekt waren. Mittlerweile bin ich immer seltener bei Amazon und immer wenn ich dieStartseite aufrufe, zeigt man mir völlig unpassende Produkte.

Woher die Empfehlungen kommen ist ja klar, aus den kürzlich besuchten Seiten. Aber moment mal … wenn ich mir die kürzlich besuchten Seiten anschaue, dann entdecke ich unter den 25 Dingen gerade mal 5 Sachen, die ich mir wirklich angeschaut habe:

2 Mal Walthers Saft, eine Tupperdose, eine Soja-Soße und eine Packung Chips.

Woher kommt der ganze Rest? Ich bin mir 100% sicher, dass ich keine Computerspiele angesehen habe, keinen Drucker und auch keine Kamera-Objektive. All diese Sachen sind mir völlig unbekannt. Ich wüsste auch nicht, dass ich bei irgend jemandem in Twitter oder auf Facebook auf einen Amazon-Link geklickt hätte, um zufällig auf diesen Seiten zu landen.

Und es surft auch sonst niemand mit meinem Rechner. Denn das wäre ja noch die logischste Erklärung. Amazon speichert diese Infos doch über Coocies im Browser, oder? Denn wenn ich einen anderen Browser öffne, habe ich auch andere Produkte auf der Startseite. Bisher habe ich diese „fremden“ Produkte immer aus meinem Verlauf rausgelöscht, aber so langsam wird mir das ganze unheimlich und lässt mich an Amazon zweifeln.

Hat denn jemand die gleichen Erfahrungen gemacht oder weiß zufällig jemand, woher das kommen kann? Steh ich auf dem Schlauch und oute mich gerade als extrem unwissend?

Klicke ich aber ganz oben auf „Empfehlungen“, zeigt mir Amazon die gewohnt passende Produkte. Die beziehen sich anscheinend immer noch auf bisherige Bestellungen.

Wenn das so weiter geht mit diesen Spukempfehlungen, dann kann sich Amazon seine langweilige Facebook-Integration sparen … denn dann rufe ich Amazon gar nicht mehr auf!

Die Facebook-Integration

Was kann denn diese Facebook-Integration (bisher nur für amazon.com verfügbar)? Ich sehe die nächsten Geburtstage diverser Leute, mit denen ich nicht sonderlich viel zu tun habe inkl. Geschenkempfehlungen. (Wie vielen von meinen 659 „Freunden“ werde ich denn tatsächlich was schenken? Eigentlich nur meinen 10 Lieblingsfreunden.)

Und ich sehe, was unter meinen Freunden gerade populär ist: Michael Jackson, Pulp Fiction, Star Wars und Dirty Dancing. KRACHER! Das sind mal echte Insider-Tipps!  Was interessiert mich, Lieblings-Musik und Lieblings-Filme die Leute irgendwann mal in ihre Profile geschrieben haben. Wieso gibt’s keinen Activity-Stream von Alben und Filmen, die meine Freunde neu zu ihren Profilen hinzufügen? Das wäre doch viel spannender.

Also da fehlt meiner Meinung nach ne Menge Feintuning, bis da was Brauchbares rauskommt. Aber vielleicht kommt da ja nach und nach noch was mehr Idee rein …

Einloggen mit Facebook-Connect

Das, was OpenID leider bisher nicht geschafft hat, scheint Facebook nun gelingen zu wollen: Einen übergreifenden Login für (alle teilnehmenden) Websites zu bieten. Sowas voranzutreiben ist mit 200 Mio Nutzern natürlich ungleich einfacher als mit einem komplizierten, aber eigentlich tollen und unabhängigen System, wie OpenID es ist. Außerdem hat Facebook ja nun bekannt gegeben, dass sie auch OpenID unterstützen werden … und ab hier klingt’s schon fast wieder kompliziert, deshalb hör ich direkt wieder auf und schwenke über zu dem, was ich eigentlich wollte: Beispiele zeigen, wie sowas aussehen kann.

Denn, Facebook-Connect kann mehr, als nur ein übergreifender Login zu sein. Facebook-Connect bedeutet auch, dass man darüber seine Daten, die man auf Facebook gespeichert hat, mitnehmen kann in andere Netzwerke und andere Webdienste. Und ebenso kann man sein Freundesnetzwerk mitnehmen – aber nur das Netzwerk, nicht die Freunde selbst, denn die wollen ja sicherlich lieber selbst entscheiden, wo ihre Daten gespeichert sind. Dadurch bietet sich Facebook auch als eine Möglichkeit zur Generalverwaltung der eigenen Daten an.

Seit Wochen, wenn nicht sogar Monaten, will ich darüber bloggen und komm nicht in die Puschen. Auf meinem Rechner stapeln sich die Screenshots … und dann kommt so was wie Bild.de daher und bietet einen Login über Facebook an. Darüber hab ich mich so erschrocken, dass ich doch tatsächlich diesen Blogbeitrag angefangen habe. ;)

Einloggen / Registrieren mit Facebook Connect bei Bild.de

Der Login-Link ist klein und versteckt auf Bild.de, so wie alles was nicht Bild oder Überschrift ist.
bild_loginlink

Eigentlich kann man sich mit Facebook auch auf Bild.de registrieren, nur dummerweise wird das niemand merken, denn im Registrierungsformular steht davon nix:

bild_registrierung

Klickt man allerdings auf Login, findet man einen Button namens „Connect with Facebook“:

bild_login

Da drauf geklickt kommt erstmal der Facebook-Login, mit dem man verifiert, wer man ist:

bild_facebookconnect

Dann ist man eigentlich schon eingeloggt. Aber erstmal gilt es zu klären, ob …

– man bereits bei Bild.de registriert ist und seinen FB-Account mit dem Bild-Account verknüpfen will oder

– man noch nicht bei Bild.de registriert ist und jetzt einen neuen Account anlegen will.

bild_anmeldung_mit_fbconnect1

Also alles ganz relativ normal und Facebook-Connect-typisch. Bis auf die Sache, dass Bild.de im Registrierungsformular den FB-Button vergessen hat. ;) Und … dass man nochmal nach der E-Mail-Adresse gefragt wird. Warum eigentlich?

So sieht es also aus, mein Facebook-Connected Profil bei Bild.de:

bild_profil

Warum sind hier nicht die fehlenden Daten ausgefüllt? Die können doch von Facebook übernommen werden. Und am 1.1.1970 bin ich auch nicht geboren. Immerhin ist mein Foto da, wenn auch etwas gestreckt … naja, macht mich schlanker. ;)

Aber was ich ganz besonders schade finde, ist die Tatsache, dass ich keine Freunde sehe. Also meine Freunde von Facebook, die auch hier bei Bild.de registriert sind. Oder die noch nicht registriert sind, die ich aber einladen könnte.

Also alles in allem benutzt Bild.de Facebook nur als Login-Möglichkeit. Ziemlich unspannend.

Mal sehen, was Brightkite bietet:

Einloggen / Registrieren mit Facebook Connect bei Brightkite.com

Bei Brightkite taucht Facebook leider auch nicht im Registrierungsformular auf. Dafür aber schön sichtbar als Login-Button:

brightkite_navi

Auch hier landet man automatisch im Facebook-Fenster um sich einzuloggen. Danach hat man einen neuen Account. Egal, ob man schon bei Brightkite registriert war oder nicht. Das war bei Bild.de besser, denn da wurde man wenigstens gefragt, ob man bereits einen Account hat oder einen neuen anlegen möchte.

Im Profil ist nichts zu sehen, nur der Name wurde übernommen, daher spare ich mir mal den Screenshot. Klickt man auf „Freunde“, kann man immerhin nach Freunden von Facebook suchen. Allerdings muss man dazu nochmal auf einen „Connect with Facebook“-Button klicken. Komisch, denn ich habe mich doch schon connected.

brightkite_freundefinden

Und so sieht die Freundesliste dann aus: Oben die Freunde, die sich auf Brightkite schon mit Facebook connected haben, und unten drunter kommen dann noch die restlichen, die man einladen kann.

brightkite_freunde

Hier kann man also immerhin die Freunde rüberziehen, auch wenn man das nochmal anstoßen muss.

GIbts denn keine Seiten, die Facebook-Connect ausführlicher einsetzen?

Über die Entwickler-Info zu Facebook Connect kam ich dann letztendlich zu Citysearch, von dem ich dann begeistert war!

Einloggen / Registrieren mit Facebook Connect bei Citysearch.com

Man sieht die Login-Möglichkeit direkt in der Navigation:

citysearch_navi

Und auch im Registrierungsformular kann man Facebook für die schnelle Registrierung auswählen:

citiysearch_registrierung1

Hat man das hinter sich gebracht und schaut sich sein Profil an, ist quasi ein „Wunder“ passiert ;) … denn ohne irgendwelches Zutun tauchen hier plötzlich ein paar Freunde auf! Links die Freunde, die ihr Facebook-Profil bereits mit Citysearch verknüpft haben, und rechts die Restlichen, die ich auch hier noch einladen kann!

citysearch_profil_k

Fazit

Bild.de: traurig

Brightkite.com: geht so

Citysearch.com: schon besser

Man muss sich also schon Mühe geben, wenn man Facebook Connect einbaut. Vor allem, wenn man Bild.de heißt und Max Musternutzer davon überzeugen will. ;) Als fertiges, Usability-optimiertes Komplettset gibt’s das leider nicht. Generell scheint es wohl eher schwer zu sein, ein Beispiel zu finden, das die Möglichkeiten besser ausschöpft. Oder weißt hier jemand ein tolles Beispiel? :)

Blumen vom BlumenButler

Da schreibt man nichtsahnend einen Kommentar und schwupps schickt einem der Pate BlumenButler unglaublich schöne Blumen!

Also, von vorne … BlumenButler, der Bruder von Schutzgeld, hat seit kurzem eine Facebook-Applikation, in der man virtuell Blumen verschicken und natürlich auch reale Blumen bestellen kann. Jochen hatte nach Meinungen zu dieser App gefragt, und da ich mir die App eh gerade für den Facebook-Workshop angesehen hatte, konnte ich recht flott ein paar Punkte runterschreiben.

Ich zitiere einfach mal meinen eigenen Kommentar. ;)

ich finds prima, dass nicht einfach nur blumensträuße zum kauf angeboten werden, sondern auch die freundesbeziehungen für die app genutzt werden und ein spielerischer ansatz mit drin ist. ob allerdings das virtuelle blumenschicken anreiz zur häufigen nutzung sein kann … glaub ich eher nicht.

die auswahl an lieblingsblumen ist leider zu eingeschränkt. und die bildchen sehen auch eher unspektakulär aus.

leider muss der empfänger die app installieren, um einen virtuellen blumenstrauß zu erhalten. das ist eine ziemliche hürde. man könnte die blumen doch auch per facebook-mail verschicken. noch dazu kommt, dass der blumenstrauß über eine benachrichtigung ankommt, über die man nicht informiert wird. und leider werden die empfangenen sträuße nicht im profil angezeigt.

Facebook  BlumenButlerschön gemacht ist wiederum die übersicht über die nächsten geburtstage meiner freunde auf der app-startseite, die mich anregt, einen echten strauß zu verschicken. allerdings sollten hier auch die bilder meiner freunde zu sehen sein und nicht nur ihre namen. noch dazu ihre lieblingsblumen.

der blumenstrauß-konfigurator (für echte blumen) ist auch integriert, aber wenn man hier noch die sträuße virtuell speichern und veröffentlichen oder verschicken könnte…

Facebook  BlumenButlerprima gemacht ist die applikations-seite, auf der man sich entscheidet, die app hinzuzufügen oder nicht. dort findet man schon mal einen screenshot, der verrät, was die app alles bietet, ebenso einen ausführlichen text. sowas bieten nur wenige apps, was aber meiner meinung nach sehr wichtig ist an dieser stelle.

Ich sollte mich häufiger mit Blumen-Shops befassen ;) denn vor ein paar Tagen kam ein riesiges Paket:

DSCF7031.JPG DSCF7042.JPG

Unglaublich … ich hab noch nie gesehen, dass Blumen auch per Paket verschickt werden. Ich bin zwar eigentlich nicht so der Blumen-Fan, da die ja immer verwelken, aber diese Lilien sind einfach super schön! Meine ganze Wohnung duftet wie irre! Diese riesigen Blumen haben mich dann auch direkt in Bedrängnis gebracht, da ich keine so große Blumenvase besitze. Mittlerweile stehen sie in einer Weinflasche mit breitem Rand und einem Tupper-Krug. Damit das nicht so hässlich aussieht, hab ich einfach mal Platzdeckchen drumgewickelt. ;)

blumenbutler

Während ich übers Wochenende beim Barcamp Leipzig war, sind alle Blüten aufgegangen und die Blumen hatten alles Wasser leergetrunken. Hängen die Blüten deshalb so oder ist das normal? Ich hoffe, ich hab nix kaputt gemacht! :(

Vielen lieben Dank, auch wenn sowas auf gar keinen Fall nötig ist!