Archiv für den Monat: Februar 2008

Social Commerce RoundTable und wo ich sonst noch war

Uff, es ist schon peinlich lange her, aber dank Fastnacht, unglaublich vieler Familienfeierlichkeiten, einer hartnäckigen Erkältung und sch*** viel Arbeit bin ich einfach nicht zum Bloggen gekommen. Und da mein Blog ja keinen Newsfeed über meine Aktivitäten automagisch postet, muss ich das jetzt mal nachholen.

Also Ende Januar fand bei uns im Büro ein Exciting Commerce RoundTable zum Thema Social Commerce von Jochen Krisch statt. :)

War das spannend, so als kleine Bloggerin zwischen all diesen Social Commerce Größen zu sitzen! ;) Und wenn dann alle mal an einem Tisch sitzen, wird einem auch bewusst, wie viele unterschiedliche Ansätze und Konzepte es gibt … ob nun Wände und T-Shirts gestaltet und verkauft werden (JuicyWalls, LaFraise und CodeME), User ihre eigenen Shops anlegen oder Styles erstellen können (Zlio, Tradoria und Smatch), oder Luupo, das man irgendwie in keine Kategorie reinpacken kann oder so unerwartete Produkte wie Medikamente (Apomio), und dazu noch die großen Händler wie Neckermann und HappySize … Und es ging um Klassiker-Themen wie den übergreifenden Warenkorb oder die Unterschiede in den Shopsystemen, aber auch um den Umgang mit Bloggern oder der Community. Und dabei kam seltsamerweise Weise auch immer wieder das leidige StudiVZ auf den Tisch. Also viele spannende Themen, die dabei so schöne Sätze wie „Empfehlungssystem können die Grenzen der Navigation überbrücken“ (Neckermann) oder „Gute Facebook-Applikationen kommen von Leuten mit StartUp-Spirit, die einfach mal ausrobieren.“ (Wer hatte das gesagt? Ich glaube Jochen selbst) hervorbringen.
Mehr dazu natürlich auch bei Jochen im Blog!

So, und dann war ich beim Mainzer Web2.0-Stammtisch … den es wohl schon seit ein paar Monaten gibt, von dem ich aber noch nie was gehört hatte. Der liebe Tom hat ihn entdeckt, mich dann aber doch allein hingehen lassen, weil er keine Zeit hatte. *tss* ;)
So um die 10 Leute trafen sich in der Mainzer Altstadt im Oktan und unterhielten sich über, naja, Web2.0 halt. ;) Aber auch Usability und Informationsarchitektur! ;)
Für den nächsten Stammtisch ist der 13.3. schon festgelegt!

Und zu guter Letzt gabs auch noch die Pl0gbar in Frankfurt in Kombination mit dem Bloggertreffen zur AUFSCHWUNG Messe. Viele übliche Verdächtige, aber auch einige neue Gesichter! Dass die Pl0gbar wohl ein umwerfender Erfolg war, hab ich erst im Nachhinein erfahren, als einer nach dem anderen via Twitter meldet, dass er krank im Bett liegen würde. Also beim nächsten mal bitte nur in gesunder Verfassung erscheinen, damit nicht wieder alle angesteckt werden! *zeigefingerheb* ;)

Updates bei Stadtleben.de

Vor ein paar Wochen gab’s ein bissl was neues bei Stadtleben.de, über deren Relaunch ich ja schon mal vor einem Jahr geschrieben hatte. Stadtleben ist ein Freizeitportal mir regionalen News, Veranstaltungen und einer Community, die sich Richtung Social Network entwickelt. Neu sind nun eine persönliche Startseite, Gruppen, Bilderalben, eine Event-Cloud und noch so einiges mehr. Und dabei gibt’s einiges, was mir gut gefällt …

Allen voran die persönliche Startseite. Es fehlt zwar noch das Wichtigste, der Newsfeed, aber was nicht ist, wird wohl noch kommen. ;) Geht ja auch nicht alles auf einmal.

Die Stadtleben-Startseite zeigt eine Mischung aus Dingen, die mich persönlich betreffen und auch Aktivitäten meiner Freunde. Also genau das, was mich bzw. den User am meisten interessiert: Was gibts für mich neues und was machen meine Freunde.
Als erstes sieht man hier also die noch ungelesenen privaten Nachrichten und dann eine „Eventcloud“. Diese Eventcloud zeigt Veranstaltungen, die meine Freunde besuchen werden. Je größer das Bild, desto mehr Freunde werden zu der Veranstaltung hingehen. Da Stadtleben eine sehr lokal orientierte Community ist, finden sich hier hauptsächlich die Flyer offizieller Veranstaltungen als Bildchen. Aber auch private Veranstaltungen von Usern.

sl_eventcloud.jpg

Als nächstes kommen dann neue Inhalte meiner Freunde, also Blogbeiträge, Fotos etc.

sl-neueninhalte.jpg

Was mich in der Liste stört sind allerdings die orangenen Icons. Wären die woanders platziert, würde der Titel nicht abgebrochen werden. ;)

Anschließend gibts dann eine Übersicht über die beliebtesten Gruppen meiner Freunde:

sl-gruppen.jpg

Aber eigentlich ist das eine Liste, die vielleicht eher auf der Gruppen-Startseite passen würde, oder? Denn so viel tut sich in der Liste auch nicht. Hier auf der persönlichen Startseite wären Gruppen, in denen meine Freunde neue Inhalte gepostet haben, oder neue Gruppen meiner Freunde noch ein Stück weit passender. (Auf der Gruppen-Startseite sind die Gruppen sortiert nach „Gruppen mit neuen Inhalten“, „neue Gruppen“, „populäre Gruppen“, „meiste Mitglieder“ und noch eine Tagcloud.)

Da in den nächsten Tage einer meiner Freunde Geburtstag hat, wird mir auch das angezeigt. Aber richtig gut finde ich die nächste Anzeige. das sind nämlich Freunde meiner Freunde. Erstmal in Form eine Bildchen-Leiste, aber wenn man auf „Alle anzeigen“ klickt, kommt man zu einer sortierten Tagcloud: Die fetten Usernamen sind die, die viele meiner Freunde kennen. Und das ist besonders hilfreich, wie ich ja auch hier schon mal beschrieben hatte. Sehr praktisch! :) Kein nerviges Durchkämmen von Freundeslisten auf der Suche nach Bekannten. ;)

stadtleben_freundemeinerfreunde.jpg

Zum Newsfeed fehlen also nur noch die detailierten Änderungen in den Profilen der Freunde, die neuen Freunde der Freunde und die Darstellung in einer kompletten, chronologischen Liste. Wobei ich die Gliederung nach Themen wie hier bei Statdleben auch sehr praktisch finde. Es guckt ja auch nicht jeder ständig in den Newsfeed, da kann man schon mal einiges verpassen.

Man sieht also, das sich bei Stadtleben alles mehr auf das Netzwerk ausrichtet … find ich super, denn das ist ja meist das Interessanteste. Grad letztens meinte ich zu meiner Freundin „Bin ja mal gespannt, ob Uli im Urlaub wirklich mit Delfinen schwimmen kann …“ und sie antwortete: „Ja, das hat sie schon gemacht, haste nicht die Bilder in ihrem Profil gesehen?“ Nee, hatte ich nicht, wie soll man sowas auch ohne Newsfeed mitkriegen. ;)

Kleiner Hinweis am Rande: Ich war letzt bei Stadtleben.de eingeladen zu einer Art „Usability-Test mit Experten“ (oder wie man es nennen mag;). Nach diversen Usability-Tests mit Usern (Poweruser, Neulinge etc.) hatte Stadtleben noch ein paar Web-Experten eingeladen, um deren Meinung einzuholen. Dieser Abgleich mit den Meinungen der User war sehr interessant.

Erinnerung: Bloggertreffen am 11.2. in Ffm

Wie schon mal angekündigt findet ja am Montag das „Mashup“-Bloggertreffen von der AUFSCHWUNG Messe und der pl0gbar Rhein-Main statt. Daran wollte ich nur noch mal erinnern, damit sich auch die Unschlüssigen endlich anmelden. ;)

Hier nochmal die Daten:
Montag, 11. Februar 2008, 19:00 Uhr
YOURS Australien Bar
(Website)
Rahmhofstraße 2
60313 Frankfurt


Größere Kartenansicht

Frank war so nett, schon mal einen Tisch für ca. 20 Personen zu registrieren reservieren, denn soviele sind zur Zeit angemeldet. Es ist natürlich immer noch möglich, den Platz noch zu erweitern. ;) Jeder ist willkommen, natürlich auch Nicht-Blogger (soll’s ja geben;)

Anmelden wie immer auf den bekannten Portalen Wevent, Upcoming oder direkt in der pl0gbar-Community von mixxt.de (ich hoffe ja, es werden irgendwann mal wieder weniger Anmeldemöglichkeiten;) Wer kein Bock hat, sich für ne Anmeldung zu registrieren, ist zu wenig Web2.0-addicted kann sich auch gerne hier in den Kommentaren melden. :)

PS: Lieber Frank, ich hab das schon letztens gesehen, dass du dir eine Lesung aus meinem Buch wünschst, aber da muss ich dich leider enttäuschen … für sowas bin ich viel zu schüchtern und würde mich des vielen Stotterns wegen nur blamieren! ;) Aber vielleicht haben wir Glück und bis Montag sind die ersten Belegexemplare da, dann kann ich dir eins mitbringen. ;)