Wenn der Hund dem Chefkoch …

… auf die Mütze ka macht … dann ist das die moderne Art, Punkte zu sammeln. ;-)

Das ist tatsächlich so, hab ich vor ein paar Tagen auf Payback erfahren. Erinnert Ihr Euch noch an diese schicke Animation des holländischen Shops HEMA, die so nett mit den Seitenelementen und den Produkten spielte? (Ist sogar noch online) Payback hat nun auch eine Flashani über die Seite gelegt, die nach diesem Prinzip arbeitet. Payback stellt damit die moderne Art, Punkte zu sammeln vor und lässt einen Hund die Seite aufschlitzen, die Navi wegsaugen, mit einem Flugzeug fliegen usw. Wirklich angekommen ist die Botschaft bei mir aber nicht, ich glaube, sie meinen damit eine Payback-Kreditkarte.

Insgesamt wirkt das Filmchen etwas langatmig und zusammenhanglos … zumindest bringt es keine wirklich neue Art, Punkte zu sammeln, rüber. Da würde ich dem holländischen Vorbild auf alle Fälle mehr Punkte zuschreiben. Aber (wahrscheinlich ungewollt) witzig ist auf alle Fälle dieser Part hier:

payback.jpg

Direkt nachdem der Sprecher sagt „Erleben Sie jetzt die moderne Art, Punkte zu sammeln“, hopst das kleine Hündchen dem Chefkoch auf die Mütze und macht einen Haufen. Sorry, aber ich musste einfach lachen. ;)

PS: Stelle mal wieder fest, dass die Musik am Ende von HEMA echt Laune macht … könnte ruhig noch ein bissl länger laufen. ;)

Nachtrag: Sehe gerade, dass es im Payback-Blog auch den dazugehörigen TV-Spot gibt. Dort ist der Sprecher wesentlich redefreudiger und erzhlt ein bissl mehr, was diese Karte kann. Warum nicht auch auf der Website? (hui, in den Kommentaren gehts ja hoch her;)

Ein Gedanke zu „Wenn der Hund dem Chefkoch …

  1. Holger

    Hi Silke, ich hab das die Tage auch gesehen und musste wieder an unsere Easter Biester und auch die Rudi Ralley denken. Irgendwie haben wir das schon vor Jahren mal gemacht. Neu ist die Idee nicht wirklich. Bei Payback ärgert mich vor allem, dass das Ding die volle Kontrolle über die Seite übernimmt. Man wird nach unten gescrollt (wenn man es nicht deaktiviert hat) und auch der Knopf zum schließen der Anwendung ist miniklein im Kopf versteckt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.