Hitflip und Hitmeister und meine langweiligen Bücher

Ich habe hier schon seit ein paar Jahren einen Stapel extrem langweiliger Bücher rumliegen. Anfangs habe ich versucht, sie über eBay zu versteigern, aber damit war kein Apfel zu verdienen. Dann habe ich viele davon bei Tauschticket.de eingestellt und einige wenige wegtauschen können. Der letzte Versuch war dann Hitflip.de, worüber ich auch wieder ein paar der Bücher loswerden konnte. Anscheinend ist nun aber der Rest der Bücher schlichtweg ZU langweilig, als dass sie noch irgendwer haben möchte. *seufz* Ich habe diese dämlichen Bücher aus einem Überraschungspaket von Zweitausendeins.de … 60 Bücher für 29 Mark. 3 Bücher waren interessant, der Rest eher weniger. Seitdem habe ich diese Bücher einmal mit umgezogen und versuche sie nun vor dem nächsten Umzug loszuwerden. Wahrscheinlich werde ich sie 3 Tage vorm Umzug irgendeiner Bibliothek vermachen. ;)

So … nun aber zum eigentlichen Thema … die Jungs von Hitflip haben nun Hitmeister rausgebracht. Ein Marktplatz zum Kaufen und Verkaufen für Private und Gewerbliche. Mehr dazu im Blog von Hitflip.

hitmeister-100-sicher-kaufen-verkaufen.jpg

bild-5.jpgDa nun meine Bücher auch bei Amazon zum Teil für einen Cent angeboten werden (wer macht eigentlich sowas?), rechne ich mir keine großen Chancen aus … aber versuchen kann man es ja mal. Tauschen kostet bei Hitflip 99 Cent, bei Hitmeister 0,70 EUR + 15% des Verkaufspreises … bei einem Buch für 5 Euro kommts also aufs Gleiche raus.

So sieht er also aus, mein Hitmeistershop:

hitmeister-verkaufershop-von-paulinepauline.jpg

Ich finde, ein paar Bildchen von den Büchern würden sich darin gut machen. :) Das Eingeben der Bücher hat gar nicht mal so lange gedauert, da man nur die ISBN-Nummer eingeben muss. Sehr praktisch war dabei die Preisangabe, zu dem andere Leute das Buch verkaufen:

bild-6.jpg

So, nun hätte ich aber noch ein paar Fragen an Hitflip/Hitmeister ;)

Ich musste jetzt also alle meine Bücher bei Hitflip löschen und bei Hitmeister einstellen. Kann man nicht einfach die Daten rüberschicken? :)

Nächste Frage: Sowohl bei Hitflip als auch bei Hitmeister kann man die Bücher über die ISBN-Nummer erfassen. Ich würd aber gerne einfach den Barcode mit dem Cam im Macbook fotografieren und erkennen lassen. Wäre das nicht ne Möglichkeit? Nachdem ich meine Twitterkontakte schon damit genervt habe, kam nun Henning mit dem tollen Tipp, dass Delicious Library sowas kann … mal ausprobieren. (Nachtrag: Ich kanns nicht ausprobieren, da die dmg-Datei nicht das übliche Installationsfenster öffnet:)

Warum gibts weder bei Hitflip noch bei Hitmeister ein Widget, mit dem ich die von mir angebotenen Bücher in meinem Blog promoten kann? Wäre doch super! :) (Naja, bei meinen Büchern wäre es wahrscheinlich eher peinlich;)

So, dann werde ich mal abwarten, ob jemand bei Hitmeister meine Bücher haben will … und wünsche Andre und seinen Kollegen viel Erfolg! :)

PS: Mir ist nochwas aufgefallen … man kann unregistriert auf Hitmeister schon mal einen ISBN-Code eingeben, wird dann zum Registrierungsformular geleitet und wenn man das abgeschlossen hat, ist der eingegebene ISBN-Code wieder weg. :( Das ist schade …

4 Gedanken zu „Hitflip und Hitmeister und meine langweiligen Bücher

  1. Gerald

    Hi Pauline,

    danke für deinen Beitrag zu unserem neuen Baby.

    Zu deinen Fragen:

    1) Wir planen mit der Zeit eine bessere Integration von Hitflip und Hitmeister. Im Rahmen derer ist dann auch denkbar, dass ein Parallellisting erfolgt.

    2) Der Barcode-Scan steht auch bereits auf unserer Featureliste.

    3) Auch Widgets werden kommen.

    Um dein PS kümmern wir uns auch…

    BG

    Gerald

  2. my-Warehouse

    Tja, und jetzt gibt es auch schon das erste Shopsystem mit Hitmeisterschnittstelle, da kann man dann auch Produkte aus dem Shop nach Hitmeister verschieben, verwalten etc..
    Muss ja nicht unbedingt immer ein eigener Hitmeistershop sein. ;-)

  3. Cascando

    Bücher für 1 Cent bei Amazon anzubieten kann sich deshalb lohnen, weil noch eine Versandkostenpauschale (i.d.R. 3 €) dazukommt, die über den Portokosten für Büchersendungen liegt. Also, sagen wir mal: 0,01€ Artikelpreis 3 € Versandkostenpauschale – 1 € Porto – fastgarkeine Amazon-Provision für „Power-Seller“ = ~ 2 € unterm Strich. Wieder mal ein schönes Beispiel für versteckte Kosten…

  4. Japanmesser-Info

    Danke für die Aufklärung mit den rätselhaften 1-Cent-Verkäufen!
    Ich habe mich schon länger gefragt: „Wer macht denn sowas, da macht man ja auch noch Verlust“
    Jetzt bin ich klüger, danke dafür.

    Schöne Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.