Schicke Modekombinationen bei Polyvore

Exciting Commerce zeigt mir mal wieder, dass ich es verpennt habe, über einen ganz tollen Shopping-Dienst zu schreiben, der mittlerweile die Runde durch die Blogs macht … Polyvore!

Entdeckt habe ich Polyvore als Facebook-Applikation und war begeistert, von der Möglichkeit, Klamotten in einer Darstellungsart zu kombinieren, wie man sie aus Modezeitschriften kennt:

Polyvore

Polyvore

Polyvore

Man (Frau) kann sich gar nicht sattsehen daran … und vor allem, man kann gar nicht aufhören, selbst solche Dinger zusammen zu puzzeln! Das schöne daran ist, dass die Produkte (fast) alle freigestellt vorliegen und man sie vergrößern/verkleinern, verschieben, in den Vordergrund/Hintergrund rücken und spiegeln kann. Dazu gibts noch ne Menge Hintergründe und sonstige Gestaltungselemente, mit denen man die Styles aufmöbeln kann. Ein bissl unpraktisch ist, dass in der Auflistung der enthaltenen Produkte auch immer das ganze Deko-Zeugs mit aufgeführt wird. Denn über diese Liste kommt man ja dann auch in den Shop, wo man das Kleidungsstück dann kaufen kann.

Man merkt allerdings, dass die Produkte automatisiert freigestellt werden, denn hin und wieder haben sie merkwürdige Löcher oder ein Stück vom Hintergrund hängt noch dran.

Contests

Shops können auf Poylvore auch Contests starten und ein Thema fürs Zusammenstellen solcher Styles vorgeben. Beim „The ModCloth Back to School Contest“ gab’s z.B. einen 100$ Gutschein für www.modcloth.com zu gewinnen und eingesandt wurden 1206 Styles! Hier der Gewinner-Style, der auch schon gleich zeigt, dass in den Styles viel Platz für Kreativität steckt:

Polyvore

Aber auch sonst findet man lustige Dinge auf Polyvore. Anhand der verwendeten Items kann man auch sehen, welche Elemente darin verbraten wurden:

poly4.jpg

Prädikat: Macht irre Spaß und zeigt, dass es auch ansprechendere und emotionalere „Listen“ gibt, als drei Bildchen aufzulisten.

Nachtrag: Jetzt bastele ich schon den halben Tag an einem Style rum, und bin immer noch nicht zufrieden … ich find trotz des großen Produktangebots einfach keine roten Stiefel, die prima zum roten Mantel und der weißen Tasche passen würden. Und die roten Kirschen als Hintergrund sind auch ein wenig „unruhig“ ;) … dauert also noch, bis ich einen weiteren Style zeigen kann. Bisher hab ich nur einen in meinem Facebook-Profil.

Noch ein Nachtrag: Was ich nun in anderen Blog lese, die auf meinen Beitrag verweisen ist, dass man die Produkte als User auch selbst aus anderen Shops zu Polyvore hinzufügen kann. Und auf die ganzen Social-Shopping-Elemente bin ich auch gar nicht eingegangen (die gibt’s aber!!) … ich war vom Basteln so begeistert, dass ich das alles gar nicht richtig gesehen oder ausprobiert habe. ;)

Letzter Nachtrag mit Verweis auf einen Nachtrags-Beitrag ;) Nochmal Polyvore – so schön kann Shopping 2.0 sein :)

9 Gedanken zu „Schicke Modekombinationen bei Polyvore

  1. Pingback: Polyvore: Empfehlungen mit Seele ||| Handelskraft |||

  2. Pingback: Basic Thinking Blog | Shops für Frauen

  3. Xenon

    Irgendwie schaff ich es nicht die Hintergründe zu laden…oder eigene zu laden.

    Jedesmal schickt er die Grafiken durch den „Freistell-mechanismus“ und verhunzt das ding total.

    Was mach ich denn falsch ?

  4. paulinepauline Beitragsautor

    tja, hm, keine ahnung :( bei mir funktioniert das bookmarklet überhaupt nicht. hab’s auch grad eben zum ersten mal ausprobiert.

    edit: ah, jetzt hab ich’s kapiert, erst auf’s bookmarklet und dann aufs rot umrahmte bild klicken! … jetzt versuche ich mich mal am hintergrund ;)

    bei meiner statue erkennt er leider gar keinen hintergrund. der hintergrund muss wohl hell sein. http://www.polyvore.com/cgi/thing?id=335589

    das ding braucht wohl einen hohen kontrast zwischen gegenstand und hintergrund.

  5. Xenon

    Es wird sogar noch Besser:

    Für Hintergründe:

    einfach Foto reinschieben und dann auf „show bG“ klicken…schon lässt er seine Freistell-Ambitionen aus und man kann das Ding hochschieben.

    Das kam als Antwort an den Support innerhalb von 10!!(in WORTEN:ZEHN) Minuten per Mail:
    Hi There,

    By default Polyvore tries to remove the background from items. To use an
    item with its background intact, click the „Show Bg“ button in the
    editor tool bar when you have the item selected. Please let me know if
    you have more questions.

    Thanks,
    – Jianing
    feedback@polyvore.com

    Damit lassen sich auch vollkommen unästhetische, sinnfreie aber lustige Sets basteln:
    http://www.polyvore.com/cgi/set?id=263047

    höhö

  6. bhlogiston

    Das mit dem Hintergrundbil – merke ich mir fürs nächste Mal. Gibts denn schon so einen Art Contest oder Sammlung von Polyvore-Bildern?

  7. Pingback: Protokoll vom 20. Oktober 2007 at Trackback

  8. Lemon-Ice

    Hallo Pauline!
    Habe kürzlich auch Polyvore entdeckt und bin richtig begeistert. Aber ich finde man kann mit Polyvore viel mehr anstellen als nur Klamotten zusammenstellen – Neue Bilder aus vielen einzelnen Bildern. Weiß jemand ob es noch ähnliche Seiten wie Polyvore gibt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.