Meine Barcamp-Session zum Thema Web-Widgets

WidgetsBeim Barcamp Cologne 2 am vergangenen Wochenende habe ich eine Session zum Thema Web-Widgets gehalten. (Sagt man „gehalten“? Klingt irgendwie komisch;)

In dieser Session habe ich einige Widgets gezeigt, die ich spannend finde, weil sie mehr können, als Informationen zu zeigen. Weil sie interessante Funktionalitäten bieten, dem Nutzer, der das Widget einsetzt, einen Mehrwert bieten und den User, dem das Widget auf einer Website begegnet, Möglichkeit zur Interaktion bieten.

.
Zum Anschauen und Ausprobieren gibt’s die Widgets alle in meinem Joinr-Profil.
.

Die vorgestellten Widgets sind nicht immer die erfolgreichsten und decken meist nur einige der geannnten Kriterien ab, aber ich wollte damit zeigen, was mit Widgets möglich sein kann und dass sie funktional mehr leisten können als nur „virale Banner“ zu sein.

Nicht eingegangen bin ich auf die Technik (weil mir dazu das nötige Wissen fehlt) und auf Faktoren für einen viralen Erfolg.

Leider ist die Widgetsammlung ohne „Tonspur“ angelegt, ich versuche so schnell wie möglich zu den einzelnen Widgets noch nachzutragen, was genau ich an daran toll fand.

So, das waren nun noch einige Dinge, die ich in meiner Session sagen wollte, aber in dem ganzen Chaos vergessen habe.

Ich möchte mich noch bei den Teilnehmern meiner Session dafür entschuldigen, dass alles so chaotisch war. Leider war auch der Raum ein wenig zu klein, weswegen einige nicht teilnehmen konnten. :( Es ist einfach alles schief gegangen, was schief gehen konnte! :(

Dann möchte ich mich hier auch nochmal bei Oli, Cornelia, Andre und Igor bedanken, die mir mit ihren Laptops ausgeholfen haben, weil auf meinem das WLAN nicht funktionierte. Blöd, echt, musste 4 Laptops durchprobieren, bis das mit WLAN und Beamer endlich klappte. Aber selbst dann war’s noch nicht vorbei mit den Problemen, denn das geliehene Laptop mochte meine Maus nicht, weshalb ich den roten Böbbel in der Tastatur nutzen musste. Dadurch wurde natürlich das Surfen unglaublich langsam. Auch die Tastenkürzel waren ziemlich anders auf der Tastatur … normalerweise klappt das mit Copy & Paste besser. ;) Hätte ich mein eigenes Laptop gehabt, wäre ich auch überall eingeloggt gewesen und hätte nicht ständig das falsche passwort eingegeben. ;)

Nächste mal wird’s besser! Ganz bestimmt! :)

9 Gedanken zu „Meine Barcamp-Session zum Thema Web-Widgets

  1. stopherl

    Ja, das kann ich mir vorstellen. Sobald ich an einem fremden Rechner/Laptop sitze vertippe ich mich ständig und bin dank fremden Browsers völig hilflos.

  2. Oliver

    War eine schöne Session. Was mir auch sehr gefällt: Der lange Screenshot vom JoinR Demo-Profil neben dem Blogpost!

    Sehr cool. Was mir gefehlt hat: wie die Monetarisierungsmöglichkeiten hinter den Widgets sind. Klar, es ging um schöne Benutzung und Funktionalität, aber die Nebeninformation „2%“ oder „20cent“ oder so wäre interessant gewesen. Und es hätte ruhig schneller und mehr sein können :) Aber ich denke da ticke ich etwas anders…

    Bis bald und weiter so!

  3. paulinepauline Beitragsautor

    ja, es gibt noch viele aspekte, die man bei widgets beleuchten kann … funktionalitäten sind eben mein lieblingsthema ;) mal sehen, ich bleib an dem thema dran und das nächste barcamp kommt bestimmt! :)

    schneller? ja, wäre mir auch recht gewesen. mit ner richtigen maus hätte ich mich da schneller bewegen können … am ende hat mir dann auch noch ne menge zeit gefehlt *seufz* egal … nächstes mal dann! :)

  4. Pingback: Hagen

  5. Pingback: Beobachter Blog » PaulinePauline über Widgets

  6. Cornelia

    Hi Pauline,

    das war eine sehr interessante Session!

    V.a. da wir gerade auch genau an dem Thema arbeiten.
    Ein paar der Punkte, die Du genannt hast, versuchen wir auch jetzt gleich umzusetzen! Sobald wir was zu zeigen haben – kann ich mal Deinen Experten-Rat einholen?

    Dann hoffentlich bis bald einmal,
    lg, cornelia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.