Widgets vorgestellt: Das Random House Buch-Widget

Random House ist ein Buchverlag in den USA. Vor ein paar Wochen bin ich via Read/WriteWeb auf deren Widget gestoßen, das zum einen deshalb bemerkenswert ist, weil es von einem „Old-Econony“-Unternehmen ist, aber auch weil es tolle Funktionalitäten enthält.

(An dieser Stelle sollte jetzt eigentlich ein funktionierendes Widget im Blogbeitrag auftauchen. Leider hat’s mal wieder nicht funktioniert. Daher nur ein Screenshot und der Verweis auf die rechte Spalte. Solange dieser Blogbeitrag relativ aktuell ist, werde ich das Widget in der Seitenspalte drin lassen. Ausprobieren kann man es aber auch hier. Falls jemand eine Idee hat, warum das Miststück hier im Content nicht will … bitte her damit.) :-)

.
.
.

Was bietet das Widget?
Read/WriteWeb hat dazu eine schöne Grafik gemalt.

  • Buchtitel und Auto werden genannt.
  • Eine Suchfunktion für die Suche innerhalb des Buches.
  • Per Klick auf das Buch selbst öffnet sich quasi eine große Version des Widgets in einem PopUp, die auch wieder alle Funktionen enthält.
  • Eine Blättern-Funktion innerhalb des Buches.
  • Ein Kaufen-Button, das Buch landet dann direkt im Warenkorb von Random House.
  • Ein Add-to-my-site-Button, der direkt den Code zum Einbauen enthält.

Wo findet man das Widget?

Random House nutzt das Widget selbst auf seinen Detail-Seiten, um die Browse & Search-Funktion anzubieten. Dadurch ist das Widget nicht nur in einem Partner-Bereich zu finden, wie beispielsweise Amazon das macht. Für die Verbreitung ist das sicherlich hilfreich. Dazu gibts noch einen Link zu einer kleinen Flash-Animation, die Brwoser & Search und das Widgets einfach und verständlich beschreiben.

Was kann man konfigurieren?

Leider nicht viel. Das einzige ist die Größe, man kann zwischen 195 x 335 px und 600 x 700 px wählen. Quasi einmal für die Seitenleiste und einmal für den Content. 600 Pixel ist mir für meine Contentspalte aber leider zu breit. :-(

Welchen Anreiz gibt es für den Nutzer?

Er kann ein tolles Widget in seine Seite einbauen. ;-) Verkaufsprovisionen gibt es nicht.

Zum Abschluss

Ich finde das Widget sehr spannend zu benutzen. Es enthält wirklich tolle Features … eine vergrößerte Darstellung des Widgets in einem PopUp hab ich bisher noch nie gesehen. Und Random House hat mit der Browse & Search-Funktion einen feinen Web-Service, der sich prima im Widget nutzen lässt.

Dass es keine Konfigurationsmöglichkeiten und keine Verknüpfung zu einem eigenen Account (Provisionen) erklären auch, warum der Code zum Einbinden des Widgets so einfach im Widget selbst angezeigt werden kann. Einfach wirds dadurch auf alle Fälle. Aber ob das reicht, den User zu motivieren, das Widget einzubauen?

Dennoch könnte man doch bestimmt auch kleine farbliche Anpassungen vorkonfiguriert anbieten, oder? Das Schwarz ist nun wirklich nicht schön!

Weitere Widgets mit Buch-interner Suchfunktion:

Gibt’s von HarperCollins und Bloomsbury, die aber bei weitem nicht so spannend sind wie das Random House.
(Auch die wollte ich hier einfügen … sie wurden zwar angezeigt, aber es hat mir das Layout komplett zerschossen.)

3 Gedanken zu „Widgets vorgestellt: Das Random House Buch-Widget

  1. Jens Grochtdreis

    Das Widget kann im Inhaltsbereich nicht funktionieren, es macht da auch keinen Sinn. Es kann nicht funktionieren, weil jedes Widget eine bestimmte Funktion seitens WordPress benötigt,die normalerweise nur in der Seitenleiste existiert. Man kann diese Funktion aber auch anderen Bereich hinzufügen. Theoretisch sollte es also mit ein bischen Handarbeit funzen. Eventuell zeige ich Dir das mal die Tage. :-)

  2. paulinepauline Beitragsautor

    <p>wo ein widget sinn macht, möchte ich aber gerne selbst bestimmen und das nicht meinem blog überlassen! nehmen wir mal an, ich würde über produkte bloggen und die via shoppero-adget verlinken. macht es dann nicht mehr sinn, dieses widget in den blogbeitrag zu packen? in der rechten spalte wäre es mir zu weit weg, bzw. dort würde es zu sehr mit anderen widgets oder gar shoppero adgets konkurrieren.
    cordobo war so nett, mir diverse plugins zu nennen, mit denen es gehen müsste. vielleicht habe ich das dann bis die tage schon hingekriegt. falls nicht, werde ich den angebot dankend annehmen. :-) das random house widget wird ja auch nicht das einzige widget sein, das ich hier in den content packen werde. ;-)</p>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.