Unruhe im Hause Twitter … zieht die Karawane zu Jaiku?

Was ist denn da plötzlich los? Auf einen Schlag trudeln täglich mehrere Kontaktanfragen in meinem Jaiku-Account ein. Alles Leute, die auch in Twitter meine Kontakte sind. Da wundert man sich natürlich erstmal …

Aber der Schuldige scheint schnell ausgemacht: die Reboot, die auf Jaiku twitt…äh über Updates informiert und Dotdean, der plötzlich auf Twitter wieder über Jaiku quatscht.

Seitdem ist Jaiku großes Thema im Twitter-Chat (naja, zumindest bei meinen Kontakten). Aber hey, die HeuschreckenKatzen-Plage (Server-Error-Meldungen) waren bei Twitter in letzter Zeit aber auch gnadenlos und haben schon so einigen Unmut verursacht.

Und nu?

Der erste hat sich schon komplett aus Twitter verabschiedet:

Manch einer findet, dass Jaiku irgendwie doch die hübscheren Features hat:

Eingerichtet hat man sich schnell:

Aber aufwändig ist so ein Umzug schon:

Es scheint, als käme keiner dran vorbei:

Man schreibt mal hier mal dort, und verliert dabei völlig den Überblick:

Aber Katzenvorhersagen gibt es auch schon für Jaiku:

Noch siehts so aus, als wäre der Umzug noch nicht durch:

Und Twitter hat treue Fans:

Während manch anderer sich von Jaiku überzeugen lässt:

Auch wenn das Vokabular noch nicht ganz geklärt ist:

Und einer kämpferisch den Widerstand aufrecht erhält:

Aber die hohe Politik ist ausnahmsweise auch mal auf Zack:

Und die Fangemeinde scheint sich genauso kreativ mit Jaiku zu beschäftigen wie mit Twitter. Bei Mashable gibts ne Menge praktischer Tools für Jaiku.

Was bin ich gespannt, ob man wirklich umzieht oder nicht … wie war das doch gleich mit den Lock-In-Effekten? ;)

18 Gedanken zu „Unruhe im Hause Twitter … zieht die Karawane zu Jaiku?

  1. Pingback: Basic Thinking Blog » Jaiku darf auch mal ran

  2. Christian Reder

    Warum denn in die Ferne schweifen?
    dukudu.de bietet alles was Jaiku bietet, ist sicherer als alle Twitter-klone zusammen und zusätzlich hat eine geniale Freundeskreis- und Gruppenverwaltungsfunktionalität mit der sich die Kommunikatrionsströme (Privat, Arbeit, Events…) schön kanalisieren lassen.
    Würde mich freuen wenn auch mal ein deutsches Projekt unterstützt werden würde und die Karavane nicht gleich immer ins Ausland zieht :(
    dukudu.de steht Jaiku in nichts nach…im Gegenteil.
    Wir bieten aktuell auch schon mehrere feste Infokanäle (Wetter, News, Witze, Gesundheitstipps, Fußballnews…) die Ihr kostenlos abonnieren könnt.

    Ich kann Euch auch versichern, dass wir keine jungen schicki-micki Gründer sind. Wir sind solide und wollen unseren Nutzern ein gutes und solides Produkt bieten. Ein Produkt dass einen wirklichen Nutzen bietet.

    Würde mich freuen, wenn Ihr wenigstens mal kurz draufkuckt bevor Ihr alle nach Finnland zieht mit Euren Accounts.

    Danke fürs zuhören.

    Christian
    http://www.dukudu.de

  3. Nicole Simon

    Christian, mehr und bessere Features – super. Das ist ein Grund sich sowas mal anzuschauen.

    Einfache Übernahme von anderen Systemen um es Wechslern noch einfacher zu machen wäre noch besser.

    Aber nur weil etwas aus Deutschland kommt ist es kein Grund das zu bevorzugen. Jaiku funktioniert für einen Twittermenschen, weil Jaiku mir erlaubt die Feeds einzubinden undich so nicht ‚doppelt‘ twittern muß.

    Zudem sind die Channel für mich relevant in diesem Fall für reboot – der Hauptgrund momentan auf Jaiku zu sein.

    In beiden Systemen kann ich schlicht englisch bleiben und dann sowohl dt. als auch englischsprechende Kontakte hinzufügen – dukudu ist eine komplett deutsche Seite.

    Ich sehe durchaus einen Sinn in den Infokanälen – aber die User die momentan den Switch (oder auch nicht) von Twitter nach Jaiku machen sind auch die gleichen die solche Informationen ohne Probleme in ihrem täglichen Newssurfverhalten haben.

    Und ich muß jetzt ganz echt in offline packen gehen, sonst verpasse ich meinen Zug. Ganz ohne Twitter / Jaiku und co ;)

  4. Pingback: Juhu! Ausgetwittert? » admartinator.de

  5. Christian Reder

    @Nicole

    >>Einfache Übernahme von anderen Systemen um es >>Wechslern noch einfacher zu machen wäre noch besser.
    Ist ein guter Gedanke und schon auf der Liste ;)

    >>Aber nur weil etwas aus Deutschland kommt ist es kein >>Grund das zu bevorzugen.
    Von bevorzugen war auch nicht die Rede. Mir gings darum, das man es (dukudu.de) sich wenigstens mal ansieht und DANN entscheidet.

    >>Zudem sind die Channel für mich relevant in diesem Fall >>für reboot – der Hauptgrund momentan auf Jaiku zu sein.
    Channels kann dukudu natürlich auch ;-)
    Nur bei uns heißen sie „Gruppen-Kudus“.

    >>In beiden Systemen kann ich schlicht englisch bleiben >>und dann sowohl dt. als auch englischsprechende >>Kontakte hinzufügen – dukudu ist eine komplett deutsche >>Seite.
    Das ist richtig und das wollen wir auch vorerst bleiben. Die breite Masse unserer Zielgruppe schreibt deutsch, konsumiert deutsch und hat deutsche Freunde.
    Hier muss ich zugeben, dass Blogger die international „Sourcen“ nicht unbedingt unsere Hauptzielgruppe sind – ich hoffe Ihr seid mir nicht böse weil ich so ehrlich bin?! ;-)

    Ich hoffe, Du hast den Zug nicht verpasst ;)

  6. Pingback: || kosmar ||

  7. insk

    wenn es fuer jaiku wenigstens ein tolles programm wie twitterrific geben wuerde *seufz*

    ansonsten fand ich twitter doch eigtl. ganz dufte und sehe eigtl. keinen wirklichen grund zu jaiku zu wechseln. außer 1. die breite masse zwingt mich auch dort hin oder 2. ich hab bock mit mir allein zu twittern -_-

  8. paulinepauline

    ist nicht juhu so ein tolles programm?

    was mich bei jaiku nervt: mein text, den ich oben ins eingabefeld tippe, erscheint nur unglaublich langsam buchstabe für buchstabe … und wenn ich während dem warten in ein anderes fenster klicke, vergisst es den rest vom text :( ich hab keine ahnung, woran das liegt.

  9. insk

    @pp: also das problem hab ich garnicht. alles fluessig. was benutztn fuern browser? Firefox?

    ja, juhu ist so ein „tolles“ programm. aber irgendwie mag ich mich da nicht dran gewoehnen. vllt bin ich, was das look and feel von twitterrific betrifft, einfach zu verwoehnt? ;)

    ich hoffe doch trotzdem noch stark, dass sich jaiku schnell wieder „aushyped“ und alle brav nach hause zurückkehren ;)

  10. Pingback: Umzug 2.0 « Der NeubibergBlog

  11. marcoleo

    @insk: marcoleo kann sich dir nur anschließen und setzt sich „kämpferisch“ dafür ein, dass alle schön bei Twitter bleiben.

    marcoleo fragt sich jetzt, ob nach Jaiku alle nach Wamadu, dann nach Frazr, Faybl und textln, später noch zu sloggen, mambler bzw. 1you, baluuu und twatter umziehen.

    das findet marcoleo lustig und bleibt einfach von anfang an bei twitter.

  12. Pingback: blogdoch.net — jetzt wird zurückgeblogt - Das Schöne an Standards …

  13. Pingback: paulinepauline

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.