Da war doch noch … ein BarCamp Ffm

Erinnert sich noch jemand an das BarCamp Frankfurt? Ja genau, es fand letztes Wochenende statt. Mit einer Nachberichterstattung bin ich also verdammt spät dran, denn alle anderen haben schon vor Tagen das Web dazu geflutet. ;)

Dennoch will ich auch nochmal sagen, dass ich’s toll fand, dieses BarCamp, mein erstes BarCamp, mein garantiert nicht letztes BarCamp.

So viele nette und interessante Menschen auf einem Haufen … wow! Manche haben mich gekannt und erkannt, andere habe ich erkannt, wieder andere waren irritiert: „Warum hast du denn zwei mal ‚pauline‘ auf dein Namensschild geschrieben?“. ;)

Der Saftblog hat super leckeren Saft in coolen Boxen spendiert, Schokodinatorin hat super leckere Muffins gebacken *mjam*, dotdean / pl0g.de hatte eine Wii mitgebracht und Cisco hat ne tolle Location geboten.
(Kommentar meines Bruders beim Durchklicken meiner Fotos: „Habt ihr zwei Tage lang Wii gespielt?“ ;)

Ich muss gestehen, dass ich einige Sessions verpasst habe, weil ich mich immer wieder verquatscht habe. Wobei diese Gespräche nicht minder interessant waren und einfach dazugehören müssen.

Gerne gehört/gesehen hätte ich Hennings Recht-Session, die aber super dokumentiert wurde. Außerdem hatten wir das Vergnügen, ihm am Samstag Abend in einer Privat-Session schon mal unsere Fragen stellen zu dürfen. ;)
Creative Commons von Frau Antischokke haben ich leider auch verpasst … bin also immer noch recht ahnungslos, was das Thema angeht.

Lustig fand ich die 321Blog-Session von Robert, OliverG und Mike, die sich live auf meiner Waage gewogen haben und nun viel Sport treiben wollen, um bis zum nächsten BarCamp in Hamburg ein paar Pfunde weniger vorweisen zu können.

Endlich konnte ich auch mal an OliU’s sagenumwobener „30 Social Networks in 30 minuten“-Session teilnehmen. Himmel gibt es viele Studenten-Networks! Oli, wie machst du das, die alle zu kennen und nicht durcheinander zu werfen? Irre!
Kleine Mythenmetzsche Abschweifung: An Olis Session musste ich denken, als ich gestern Abend nichts ahnend im Hafengarten in Mainz auf Jemanden traf, der gerade an einem Social Network für Studenten arbeitet :D und bla bla Investoren aus Kuweit bla bla viel Marketingdruck bla bla schnell verkaufen bla bla Haus auf Mallorca ja ja … :D

„Wie starte ich ein Blog“ von OliU, OliG und Mike war recht interessant, wenn auch etwas Sprunghaft im Thema. Leider habe ich die zweite Hälfte, als es Markting-lastiger wurden nicht mehr zugehört, weil ich feststellen musste, dass ich für meine eigene Session eine alte Version meiner Visio-Datein eingepackt hatte, und die noch aktualisieren musste. *kopfschüttel*

Dadurch war ich in dieser Session auch mal schön nerdy mit dem Notebook online, was ich auch gleich mal twittern musste. Dummerweise klickte Mike während dessen planlos durch seine Tabs und bleib bei Twitter stehen … somit erschien mein sinnentleertes Geplapper auf der großen Leinwand. ;) Man man man, ich liebe es, unvorbereitet mein eigenes Foto an die Wand gebeamt zu sehen. ;) Genauso ‚peinlich‘ war OliU’s Frage „Pauline, wie viel Umsatz hast du eigentlich bisher mit deinem aStore gemacht?“ – „Äh, stolze 3 Euro irgendwas“ … lautes Gelächter … *seufz* ;)

Meine eigenen Sessions habe ich dann tatsächlich doch noch gehalten. Ok, Franz Patzig war so nett mich unter Druck zu setzen und OliU bezeichnete mich als pessimistisch. Sorry an alle, die sich vorher mein Gejammer anhören mussten, weil ich dachte, dass sich niemand für meine Themen interessieren würde. (Bei dem Themanvorschlägen im Wiki hatte aber auch niemand ne Zahl hinter meine Themen geschrieben :( ) Überraschender Weise gab es dann doch Interessierte … also Leute, nächstes Mal bitte im Wiki mehr Interesse zeigen, das beruhigt meine Nerven. ;)
Wer meine Präsentationen haben möchte, schreibe mir bitte eine eMail an pauline.paulsen bei web in de. Themen waren „Personas/Nutzerszenarios“ und „Dokumentation von Rich Media Inhalten in Wireframes“.

Ich war recht überrascht, dass doch ne ganze Menge Konzepter und Informationsarchitekten anwesend waren und habe mich sehr über die vielen neuen Kontakte gefreut. Freue mich auf mehr Austausch.

So, hat irgendwer bis hier hin gelesen? Sorry für diesen relativ ziellosen Plapper-Beitrag, aber irgendwie wollte ich doch nochmal zeigen, dass ich auch beim BarCamp war. ;)

Vielen dank an die Organisatoren Robert Basic, Franz Patzig und Sascha Assbach für die viele Mühe, die sich wirklich gelohnt hat!
Vielen Dank auch an die Sponsoren Cisco Systems, QSC, LinkLift, Qype, sevenload, Spreadshirt, trnd, verwandt.de, next07.

7 Gedanken zu „Da war doch noch … ein BarCamp Ffm

  1. Alexx

    Hallo Pauline,

    habe bis zum Ende Deines Berichtes durchgehalten … :-)

    Sieht man sich denn in Hamburg?

    Viele Grüße
    Alexx

  2. Frank Hamm

    Was heißt hier Plapper-Beitrag? Gefällt mir, frei von der Leber weg (woher kommt DER Spruch eigentlich…).

    Hättest ja auch in 140-Zeichen-Stücke schnipseln und twittern können :-)

  3. Frank Hamm

    @FranZ: mir ist es am Anfang auch passiert, dass ich irgendwie an FranK anstelle an FranZ dachte. Aber jetzt weiß ich es besser.

    Deswegen:
    Herzliche Grüße,
    FranK an FranZ :-)

  4. Henning K.

    Ich hebe mal die Hand für den FranK/FranZ Verdreher, ist mir auch schon öfters passiert.

    Was die „Weblogs & Recht“ Session angeht – ich schaue mal, ob die sich nicht auch für HH anbietet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.